19. Hegering Vergleichsschießen

Das 19. Hegering Vergleichsschiessen des Hegering Ohrensen fand am 8. September bei herrlichem Wetter und unter hervorragenden Bedingungen auf dem Schießstand der Stader Jägerschaft in Ohrensen statt.
Schießwart Jürgen Buss konnte 69 Teilnehmer aus leider nicht allen Hegeringen der Jägerschaft Stade begrüßen.

Die weiteste Anreise hatten allerdings die 5 Schützinnen und Schützen vom Hegering 4 der Jägerschaft Nienburg/Weser.
Für die meisten Schützen war es einen passende Gelegenheit, auch mal das Schießen auf den laufenden Keiler zu üben denn die Maisernte steht bevor und damit auch die Jagd auf flüchtiges Schwarzwild.
Nachdem die Bläsergruppe, unter Leitung des Bläserobmanns Holger Grote, die Schützen zum Sammeln rief und Hegeringleiterin Birgit Dammann-Tamke ein Grußwort sprach, fand die Siegerehrung statt.

Der Wanderpokal für die beste Mannschaft war in diesem Jahr hart umkämpft. Der Unterschied zwischen der Siegermannschaft und den Drittplazierten betrug gerade mal 8 Punkte. Am Ende konnte der Hegering Altes Land den Vorjahressieg mit 1.297 Punkten wiederholen, mit einem Punkt Vorsprung vor den Schützen des Hegering Ohrensen mit 1.296 und dem Hegering Oldendorf mit 1.289 Punkten.
Die Wertung der Jungjäger vom Prüfungsjahrgang 2012 gewann Dirk Mehrkens mit beachtlichen 248 Punkten.

Leider waren in dieser extra ausgeschrieben Klasse nur drei Teilnehmer. Auch die Damen waren in diesem Jahr nur mir 6 Teilnehmerinnen am Start. Hier gewann Birgit Lemcke mit sehr guten 308 Punkten.

Die Junioren-Klasse gewann Jan-Steffen Vagts mit insgesamt 311 Punkten. Die größte Beteiligung war in der B/C-Klasse mit immerhin 33 Schützen.

Hier waren alle am Start, die noch nicht zu den sogenannten „Experten„ zählen, aber mit viel Spaß und Begeisterung geschossen haben. Sieger wurde hier Torsten Pörschmann mit 301 Punkten.
Die beiden herausragenden Ergebnisse wurden in der A/S- Klasse erzielt. Immerhin schossen 2 Schützen über 340 Punkte.

Sieger wurde Dieter Müller mit 343 Punkten vor Jonny Heins mit 342 Punkten.

Schießwart Jürgen Buss bedankte sich noch mal bei allen Helfern ohne die eine solche Veranstaltung nicht durch zuführen ist, bei den Sponsoren, bei den Bläsern und natürlich auch beim Bewirtungsteam, die alle einen tollen Job gemacht haben.

Jürgen Buss