Obfrau: Kersten Augustin
Mobile: 0170-2037491, augustin.only@t-online.de

Stellv. Obfrau: Rosi Meyer
Telelfon: 04163/808139, roswithameyer1@gmx.de

Stets ist die Jagd bis heute mit fröhlichem Hörnerklang verbunden und das Jagdhorn ist ein unentbehrliches Hilfsmittel auf der Jagd, denn eine Jagd, die unter den größten Sicherheitsaspekten und mit Freude ablaufen soll, kann nicht nur mit elektronischen Hilfsmitteln gelenkt werden.
Bis die erforderlichen Anrufe per Handy an alle Teilnehmer erfolgt sind, ist die Jagd schon gelaufen – ohne dass gejagt worden ist. Das ist keine „kultische Kleinkariertheit“, sondern eine Selbstverständlichkeit, schon aus Gründen der Sicherheit im Jagdbetrieb und gleichzeitig dient es der Bewahrung des Brauchtums. In den Jägerprüfungen wird das Erkennen der Jagdleitsignale gefordert.

Jagdhornblasen bedeutet aber auch jagdliches Musizieren. Den Wert der jagdlichen Musik erkennen wir heute immer wieder an einer großen Beliebtheit in der Bevölkerung – auch bei den Zuhörern, die der Jagdausübung zurückhaltend gegenüberstehen. Das zeigt sich sehr deutlich, wenn Bläsergruppen in der Öffentlichkeit ihr Horn erklingen lassen und dadurch viele Zuhörer angezogen werden.

Der Hörnerklang ertönt heute, um die Jäger zu versammeln, die Jagdgesellschaft zu begrüßen, die einzelnen Phasen der Jagd mit Signalen zu begleiten, um dem auf der Strecke liegenden Wild die letzte Ehre zu erweisen und das „letzte Treiben – das Schlüsseltreiben“ anzukündigen.

Die Aktivitäten der Bläser erschöpfen sich aber nicht nur in der verbandspolitischen Öffentlichkeitsarbeit, sondern sie werden recht häufig zu jagdlichen Ausstellungen, Heimattagen, Hubertusfeiern und –messen, Ehrungen von verdienten Mitgliedern, besonderen Ehrentagen oder Anlässen von Städten und Kreisen und dem letzten Geleit von Jägern herangezogen.

Um diese verpflichtenden und schönen Aufgaben erfüllen zu können, sollte es uns sehr wichtig sein, dass wir Jägern (junge und reifere) und Freunden der jagdlichen Musik das Interesse am Jagdhornblasen vermitteln.

Eine Zusammenstellung der gebräuchlichsten Jagdsignale zum Anhören finden Sie auch auf der Seite der Hegegemeinschaft Weschnitztal.

Kersten Augustin
Rosi Meyer