Hegeringleiter
Dirk von Thun
Tel.: 04779-390
Stellv. Hegeringleiter
Karsten Echtermeyer
Tel.: 04753-8174

Der Hegering 10 Kehdingen Nord hat 81 Mitglieder.

Auf 14 236 ha jagdbarer Fläche wird in 42 Revieren gejagt.
Die Reviere teilen sich in 10 Gemeindejagden und 32 Eigenjagdbezirke auf.

Die Durchschnittsstrecken der Jahre von 2011 bis 2016 pro Jahr betragen:

  • Rehwild 137 Stück
  • Hase 1.113 Stück
  • Ente 332 Stück
  • Fasan 226 Stück
  • Graugans 323 Stück
  • Fuchs 129 Stück

Hegeringleiter/ Stellvertreter

von 2017 bis heute: Dirk v. Thun, Freiburg/ Karsten Echtermeyer, Balje
2012 bis 2017: Dirk v. Thun, Freiburg/ Robert Nicolai, Freiburg
2005 bis 2012: Frank Schulz, Krummendeich/ Dirk v. Thun, Freiburg
1996 bis 2005: Klaus Möller, Freiburg/ Dirk v. Thun, Freiburg
1992 bis 1996: Richard Elfers, Freiburg/ Klaus Möller, Freiburg
1966 bis 1992: Richard Elfers, Ziegelhof/
Hans-Heinrich v. Thun, Freiburg
1964 bis 1966: Erich v. Thun, Freiburg/ Richard Elfers, Ziegelhof

1964 hat sich der Hegering Kehdingen in Kehdingen Nord und Kehdingen Süd geteilt

1962 bis 1964: Friedrich Leidecker, Drochtersen/ Richard Elfers, Ziegelhof
1956 bis 1962: Friedrich Leidecker, Drochtersen/ Erwin Kühlke, Freiburg
1945 bis 1956: hatten die Engländer die Jagdhoheit
1934 bis 1945: Fritz v. d. Decken, Deckenhausen

Zum ersten Mal wurde der Bezirk Kehdingen 1910 im Allgemeinen Jagdschutz Vereins als Bezirk 35 „Kehdingen“ unter der Leitung des Landschaftsrats Herrn von der Decken, Deckenhausen bei Krummendeich, mit 5 Mitgliedern genannt.

Impressionen aus dem Revier