BannerKJS_14
1232567728_bc3f08818df8a8ba3c5d2118fd90ef21

Jagd Wild Natur

Jägerschaft Stade

Version 2.1

27. Juni 2009

Hegering Altes Land

 

Hegeringleiter:  Ralf Hinrich zum Felde   Tel.: 04162-8001

 

Stellv. Hegeringleiter: Peter Silber         Tel.: 04141-792610
 

Der Hegering hat 173 Mitglieder und umfasst eine Fläche von rund 10.000 ha. Er setzt sich aus den nachfolgenden Gemeindejagden zusammen:

 Borstel

1.530 ha

 Estebrügge

480 ha

 Guderhandviertel

892 ha

 Grünendeich

355 ha

 Hollern

1.000 ha

 Hove

580 ha

 Jork

861 ha

 Königreich

621 ha

 Ladekop

800 ha

 Mittelnkirchen

701 ha

 Moorende

525 ha

 Neuenkirchen

773 ha

 Steinkirchen

800 ha

 Twielenfleth

800 ha

IMG_1919

Ralf Hinrich zum Felde

HR_AL_stvHRLtr

Peter Silber

Termine

z.Zt. keine Termine

KJS_Stade

Zum aktuellen Streckenbericht des Hegeringes “Altes Land”
bitte das Stadtwappen von Jork anklicken.

HR_AL_WA_Jo

Juli 2017: Hegeringschießen durchgeführt. Waren Sie mit dabei?

HR_AL_HRVgS_280717_1

Am Freitagnachmittag den 28.Juli 2017 fanden sich die Teilnehmer des diesjährigen Hegeringschießens unseres Hegerings Altes Land auf dem Schießstand unserer Jägerschaft Stade  in Ohrensen ein.
Zu Beginn konnten sich alle mit Kaffee und hausgemachten Kuchen und Torten von Bärbel  stärken.
Die Formalitäten wurden erledigt.
Insgesamt zwanzig Jäger, vom Jungjäger, einer Jägerin, bis zum alten Hasen waren alle gut gelaunt und konzentriert bei der Sache.
Wer mochte konnte mit seiner Büchse auf den laufenden Keiler schießen und bei entsprechendem Ergebnis den Schießnachweis erlangen.
Zum üben hat jeder Teilnehmer einen Durchgang Skeet geschossen, so wurden beim Parcours- schießen doch recht akzeptable Ergebnisse erzielt.
Der älteste Teilnehmer Arnold zum Felde hat mit seinen 83 Jahren ein beachtliches Ergebnis von 14 Tauben erzielt, was zeigt das man auch bei entsprechender Übung auch in diesem Alter ein solch gutes Ergebnis erreichen kann.
Unser Wanderpokal hätte man dieses Jahr teilen müssen, da gleich zwei Jäger 18 von 20 Tauben auf dem Parcourssatnd schossen.
Herr Detlef Hauschildt verzichtete und gönnte somit Herrn Klaus Günter Schmaltz den Sieg des Wanderpokals.
Unser Hegeringleiter Ralf Heinrich-zum Felde nahm die Siegerehrung vor, überreichte Klaus Günter Schmaltz den Siegerpokal und gratulierte allen Teilnehmern.

Anschließend konnte man sich einen Sachpreis aussuchen.
Unser Dank geht in diesem Zusammenhang an die Firma Becker Jagdversand Stade für das gestiftete Jagdmesser.
Bei Karl-Heinz Raap möchten wir uns auch herzlich für die Aufsicht und seine Tipps auf dem Parcoursstand bedanken.
Die Teilnehmer verabschiedeten sich mit einem dreifach kräftigen Horrido Joho bei Bärbel Wilke für das hervorragende Grillbuffet.
Alle Anwesenden hatten einen kurzweiligen Nachmittag beim Schießen verbracht, wobei viel Gelacht und geschnackt wurde.

Wir freuen uns, Euch im nächsten Jahr wieder in Ohrensen begrüßen zu dürfen, bitte motiviert Eure Mitjäger Euch dorthin zu bekleiden.
Weidmannsheil!
Peter Silber

HR_AL_HRVgS_280717_2 HR_AL_HRVgS_280717_3 HR_AL_HRVgS_280717_4

Juli 2016: Am 01.07. beginnt die Jagdzeit auf Rabenkrähen im Landkreis Stade.

HR_AL_KrJ_01.16 HR_AL_KrJ_02.16 HR_AL_KrJ_03.16 HR_AL_KrJ_04.16

Abweichend von allgemeingültigen Regelungen dürfen Rabenkrähen im Landkreis Stade im Zeitraum 01.07. - 31.03. bejagt werden.
Einzelheiten dazu können im Amtsblatt des Landkreises Stade, Nr.: 50 vom 20.12.2012 nachgelesen werden.
Die Bejagung der Rabenkrähe ist eine durchaus interessante Jagdart, die - soll sie erfolgreich sein - hohe Anforderungen an den Jäger und an dessen Vorbereitungen stellt. Und natürlich gehört der firme Jagdgebrauchshund auch bei dieser Jagdart immer dazu.
Interessierte finden Tipps und Tricks für die  Krähenlockjagd im Heft 13/2016 der Zeitschrift “Niedersächsischer Jäger”
Steffen und Peter haben’s gleich mal ausprobiert. Ihnen gilt unser herzliches “Waidmannsheil”.

Mai 2016: Hegeringschießen des Hegerings Altes Land

HR_AL_HSchi_200515

Hegeringschießen des  Hegerings Altes Land

 

Am Freitag den 20. Mai 2016 trafen sich erfreulicher Weise viele Mit- glieder des Hegerings Altes Land in Ohrensen, um an unserem dies- jährigen Hegeringschießen teilzunehmen. 
Unser Hegeringleiter Ralf Heinrich zum Felde begrüßte alle Anwesenden und erläuterte den Ablauf.
Vor Beginn des Schießens konnten sich die Teilnehmer zunächst an den leckeren Kuchen und Torten von Bärbel Wilke stärken. Anschließend ging es zu den verschiedenen Stationen.
Geschossen wurde auf den laufenden Keiler, wobei einige Teilnehmer die Gelegenheit genutzt haben, den Schießnachweis zu erbringen.
Einige schossen auch Ihre Büchsen ein, und andere übten ihre Fähigkeiten im Trappschießen.
Alle Teilnehmer haben im Parcoursschießen den Sieger des Wanderpokals ermittelt.

So verging die Zeit zu schnell und keiner musste sich langweilen. Es wurde viel gelacht, Erfahrungen ausgetauscht und geschnackt.

Nachdem Bärbel uns mit tollen Salaten und Grillgut verwöhnt hat, wurde durch unseren Hegeringleiter Ralf Heinrich zum Felde die Siegerehrung vorgenommen.
Mit hervorragenden 17 Tauben errang Hans Günther Schmaltz den dritten Platz. Getoppt wurde er nur von Axel Mester mit 18 Tauben  und Sieger unseres Wanderpokals wurde wieder einmal Claus Meyer mit unschlagbaren 20 Tauben.
Viele erfolgreiche Schützen konnten sich noch einen Preis aussuchen. In diesem Zusammenhang möchten wir uns bei der Firma Becker Jagdversand Stade für das gestiftete Jagdmesser bedanken.
Bedanken möchten wir uns  noch einmal bei Guido,  der die Leitung am Parcoursstand hatte und bei Bärbel, die uns bestens versorgt hat.
Abschließend betrachtet war aber unser Hegeringschießen der größte Sieger, da erfreuliche 23 Jäger mitgeschossen haben und weitere drei zugeschaut haben, die aus gesundheitlichen Gründen leider nicht mitschießen konnten. Super war die hohe Anzahl  an Jungjägern. Das lässt für das nächste Jahr hoffen. Es dürfen aber ruhig noch mehr mitmachen.
Waidmannsheil Peter Silber

Schon gewusst? Unser Hegering verfügt über eine eigene, tolle  Jagdhornbläsergruppe!

Wer kennt sie nicht:
Unsere Jagdhornbläsergruppe “ A l t e s   L a n d  ”.


Lust zum Mitmachen?
Anfänger, Wiedereinsteiger und alte Hasen sind dort immer herzlich willkommen!

 

Der musikalische Leiter der Jagdhornbläsergruppe “ALTES LAND”

ist Heino Rüsch, Telefon: 04162-5530

Organisatorisch wird die Gruppe von Helmuth Lindemann, Tel.:  04162-6653 betreut.

Übrigens:

Die Bläserobfrau der Jägerschaft Stade, Frau Rosi Meyer,  veranstaltet auch in diesem Herbst wieder einen Grundkurs für Jagdhornbläseranfänger.
Da muss man hin, mehr ...

HR_AL_JHB

12. - 13. September 2015
Erfolgreiche Lernort Natur Aktion im Alten Land

HR_AL_LO_NAT_2015.1
HR_AL_LO_NAT_2015.2

Wie in den vergangenen Jahren kamen mehrere tausend Besucher zum Tag des offenen Apfel-Hofes ins Alte Land.
Die Jägerschaft des Landkreises Stade war dieses Jahr an beiden Tagen mit dem Lernort Natur Mobil auf dem Obsthof der Familie Lefers präsent.
Bei gutem Wetter und teilweise strahlendem Sonnenschein konnten die teilnehmenden Altländer Jäger viele Informationen zu den Wildtieren unseres Landkreises geben. Dabei wurden natürlich auch viele Fragen zu Jagd und zu den Aufgaben und Tätigkeiten der Jäger beantwortet. Für die Familien mit Kindern waren die ausgestellten Präparationen der Tiere ein besonderer Anziehungspunkt. Nach der zwanglosen Information am Lernort Natur Mobil konnten dann die Kinder (und Erwachsenen) beim Fell-Zuordnungsquiz das Gehörte spielerisch überprüfen. Fährtenstempel und Blattstempel wurden eifrig für ein eigenes Stempelbild genutzt das dann voller Stolz mitgenommen werden konnte.


Viele Hamburger Familien nutzten die Möglichkeit zum Besuch unseres Standes. Es konnten aber auch etliche interessante Gespräche über Wildtiere und Jagd mit touristischen Besuchern aus praktisch allen Bundesländern geführt werden.

 

Ein Höhepunkt am Sonntag war natürlich der Besuch der Altländer Blütenkönigin am Lernort Natur Mobil. Jeweils am Nachmittag der beiden Tage gaben die Jagdhornbläser aus dem Alten Land eine Kostprobe ihres Könnens.


(Text und Fotos Peter Schneider)

HR_AL_LON_2015.3 HR_AL_LON_2015.3

Im Juni 2014 war das Lernort Natur Mobil auf Initiative der örtlichen Jäger und von Lehrern
der Grundschulen zu Gast im Alten Land.

Lernort Natur in der Grundschule Hollern-Twielenfleth

HR_AL_LON_14.1 HR_AL_LON_14.2

Das Wetter spielte mit, und so konnten die Jäger ihr Lernort Natur Mobil auf dem Schulhof der Grundschule  Hollern-Twielenfleth aufbauen. Die Kinder der 3. Und 4. Klassen konnten sich eingehend über die Tiere unserer Heimat informieren. 
Peter Silber, Dieter Stemmann, Arnold Köpke wurden mit vielen Fragen eingedeckt, die sie mit Freude und Geduld beantworteten. Natürlich war die Aktion auch für alle anderen Kinder während der Pausen die große Attraktion.
Bericht und Fotos: Peter Schneider

Lernort Natur in der Grundschule Steinkirchen

HR_AL_LON_14.3 HR_AL_LON_14.4

Auch während des Besuchs in der Grundschule Steinkirchen hielt das Wetter, so dass das Lernort Natur Mobil im Obsthof nahe der Schule aufgebaut werden konnte.
Die Kinder der 3. Klassen konnten so in der frühsommerlichen Natur den Unterricht über die heimische Tier- und Pflanzenwelt genießen. Eine ganz besondere Aufmerksamkeit genoss natürlich wieder der ausgebildete Jagdhund.
Die Lernort Natur Aktivität passte ganz hervorragend in den Lehrplan der Schule, auf dem gerade der Wald und die Wiese mit den dort vorkommenden Tieren behandelt wurde. Die Kinder und ihre Lehrerinnen waren auch sehr begeistert. 
Den örtlichen Jägern aus dem Hegering Altes Land Wilhelm Dunker und Arnold Köpke, sowie Christian Bartels und Peter Schneider hat  diese Aktion auch sehr viel Freude bereitet.
Bericht und Fotos: Peter Schneider

Dorffest in Groß Howe lockte viele Familien des Ortes

HR_AL_LON_14.5

Bei herrlichem Sommerwetter war das sehr fantasievoll gestaltete Dorffest auf dem Obsthof der Familie Meyer  ein voller Erfolg.
Die vielen anwesenden Kinder wurden bestens von einem Clown und lustigen Spielen unterhalten.
Für Groß und Klein hatten die örtlichen Jäger das Lernort Natur Mobil aufgebaut, das die heimische Tierwelt des Landkreises einmal ganz nah brachte.
Die Kinder staunten über die spitzen Krallen des Habichts und konnten dann einmal spielerisch Fellstücke von Fuchs, Dachs, Wildschwein, Reh und Hase durch Aussehen und Begreifen den Tieren zuordnen. 
Die Darbietungen der Jagdhornbläsergruppe des Alten Landes um Helmuth Lindemann und Heino Rüsch wurde mit großem Beifall bedacht.
Für das leibliche Wohl war von Familie Meyer und der Dorfge- meinschaft bestens gesorgt.
Bericht und Foto: Peter Schneider

Neues über den Lernort Natur unserer Jägerschaft
erfahren Sie
hier!

Oasen der Ruhe und der Diversität: Blühstreifen in unserem Hegering

HR_AL_Blüh_2015.2 HR_AL_Blüh_2015.3 HR_AL_Blüh_2015.4
HR_AL_Blüh_2015.1
HR_AL_Blüh_2015.5 HR_AL_Blüh_2015.6 HR_AL_Blüh_2015.7 HR_AL_Blüh_2015.8

Wir danken den Grundeigentümern dafür, dass sie ihre Flächen zum Schutz der Natur und zur Erhaltung der Artenvielfalt zur Verfügung ge- stellt haben. Jede Fläche zählt! So unterstützen die Altländer Jäger auch gerne diejenigen, die selbst kleinste Flächen oder Randstreifen für die Einsaat von Blühstreifen oder Klee zur Verfügung stellen möchten. Das ist schön für das Auge und hilft zugleich der Natur.

Bilder aus unserem Hegering

PICT08191 DSCF2233
PICT0784 PICT08361

(LA: 070817)

Das “Alte Land” bei Wickipedia: Klick

[Home] [Lokales] [Über uns] [Hegeringe] [Altes Land] [Buxtehude] [Horneburg] [Hollenbeck] [Kehdingen Nord] [Kehdingen Süd] [Kutenholz] [Ohrensen] [Oldendorf] [Stade] [Wiegersen] [JungeJäger] [Termine] [Lernort Natur] [Naturschutz] [Hunde] [Schießstand] [Wildunfall] [Wildküche] [Jäger werden] [Wissenswertes] [Jagd & Recht] [Links] [Impressum] [Bläser (2)]