Beschaffung von Hundeschutzwesten wird auch im Jahr 2021 gefördert.

Hundeführer-/ innen, die der Jägerschaft Stade über einen Zeitraum von wenigstens fünf Jahren angehören und mindestens die jagdliche Brauchbarkeit ihrer Hunde nachweisen konnten, hatten – wie schon im Jahr 2020 – auch in diesem Jahr Gelegenheit, sich eine nach Maß angefertigte Hundeschutzweste zu besonders günstigen Konditionen zu bestellen. So wurden je bestellter Weste vom Hersteller 15 % und von der Jägerschaft 40 % der Beschaffungskosten übernommen.

Die individuell gefertigten Hundeschutzwesten ermöglichen dem Hund vollständige Bewegungsfreiheit. Darüber hinaus gewähren neueste Materialien bei leichter Gewebezusammensetzung eine hohe Schutzwirkung. Die Westen sind wasserdampfdurchlässig, atmungsaktiv und von hoher Elastizität.
Auf das diesbezügliche Angebot der Jägerschaft Stade wurden im Jahr 2020 insgesamt 20 Hunde mit maßgeschneiderten Schutzwesten ausgestattet.

An den zwischen dem Hersteller und der Jägerschaft Stade in diesem Jahr vereinbarten Vermessungsterminen am Freitag, dem 15. Oktober und am Samstag, dem 16. Oktober 2021, nahmen insgesamt 22 von 25 angemeldeten Hundeführer-/ innen mit ihren Jagdgebrauchshunden teil.

Wir danken der Firma Kruedener GmbH für ihr Entgegenkommen bei der Preisgestaltung und dem Messteam des Herstellers, Frau Heike Schubert und Herrn Michael Angermann (Foto), ganz besonders für ihren geduldigen und sachkundigen Umgang mit unseren Hunden anlässlich deren Vermessung.

Fotos von der Vermessung der Hunde am 15./ 16.10.2021 in Kakerbeck hat der Jagdgebrauchshundverein Stade e.V. auf seiner Homepage in der Galerie 2021 unter der Ordnerbezeichnung „HuSchuWe – 2021“ eingestellt.

(Bericht und Fotos: Burghard Fischer)