Hornfesselspange in Bronze

Am 15.09.2019 haben 9 Jagdhornbläserinnen und Bläser im Schafstall in Ohrensen ihre Prüfung für die Hornfesselspange in Bronze abgelegt. Es geht bei dieser Basisprüfung nicht „nur“ um ein Abzeichen. Mit Bestehen der Prüfung haben die Prüflinge unter Beweis gestellt, dass sie Treibjagden mit Signalen begleiten können. Entsprechend aufgeregt waren einige Teilnehmer und nicht alles gelang auf Anhieb. Aber am Ende haben alle Teilnehmer mit guten Ergebnissen bestanden. Sie mussten vor einer aus drei Prüfern bestehenden Prüfungskommission 5 Signale, die jeder Prüfling selbst aus einer Lostrommel gezogen hat, auswendig und solistisch vortragen. Es handelt sich hier um vorgegebene Leit- und Totsignale. Voraussetzung zum Bestehen der Prüfung war, dass die Signale eindeutig zu erkennen und die Töne sauber getroffen werden. Die Obfrau der Jagdhornbläser der Jägerschaft Stade Kersten Augustin, die gleichzeitig auch in der Prüfungskommission saß, hob hervor: „Die zahlreiche Teilnahme an dieser Prüfung zeigt, dass jagdliches Brauchtum untrennbar mit der Jagd verbunden ist. Ich freue mich, dass so viele Anfänger die Prüfung ablegt haben und so gute Leistungen erbracht wurden.“ Wer sich für das Jagdhornblasen interessiert oder Anschluss an eine aufgeschlossene Gruppe sucht, kann sich gerne an Kersten Augustin wenden.

Tel.: 0170-2037491
Augustin.only@t-online.de